Molekulare Cocktails


Es gibt viele Drink - Variationen die mit Alkohol oder ohne Alkohol sind.

Cocktails kann man auch selbst machen laut Rezepten oder man liest Zeitschriften.

Zu ausgefallenes Drinks gehören auch zweifelsohne molekulare Cocktails.

Spezialisten verfügen öfters über Sets oder Anleitungen mit denen sie Molekular – Cocktails herstellen können.

Die Grundlage von alkoholischen Zaubereien kann man aus dem Buch "Molekulare Cocktails" raus lesen das von dem Autor Gabriele Randel geschrieben worden ist.

 

 

Man erfährt dort mehr über die biochemische, physikalische oder chemische Prozesse, die bei der Zubereitung ein sehr optisches, geschmackliches oder sehr sinnliches Erlebnis anbieten.

Die Wissenschaft die dazu gehört nennt man auch "Molecular Mixology" .

Und die Wissenschaft begeistert viele Barkeeper in aller Welt.

Molekulare Drinks bieten den Geschmacksknospen ein Spitzenerlebnis.

Man muss nicht unbedingt ein Profi sein um so ein Drink herzustellen.

Schäume in verschiedenen Farben die übereinander geschichtet sind werden meistens serviert.

Das Cocktail wird molekular komplett neu erfunden.

Man kann selbst entscheiden ob man das Gelee gerne weich oder fest haben möchte.

Mit den festen Gelee kann man Formen ausschneiden oder aber auch köstlich schmeckende Raspeln herstellen.

Die Molekularküche wurde von den katalanischen Spitzenkoch Ferran Adriá erfunden.

Alkoholische Drinks können auch als besonderer Clou in Tuben serviert werden.

Die Herstellung von den Zutaten ist sehr aufwändig aber man sollte besser dran bleiben und weiter zu experimentieren.

Die einfachen Zutaten kann man auch aus der Apotheke oder Reformhaus nutzen.

Den Einstieg in die molekulare Cocktails ist für jeden möglich.

Die Voraussetzungen sind Kreativität und Erfindungsgeist um Molekularcocktails herzustellen.

Im Internet kann man die Kurse günstig buchen.

Bei den Kurs von Molekulare Cocktails werden die Geheimnisse gelüftet.

Geschmacklich ändert sich an die Cocktails nicht aber die Optik ändert sich.

Man muss nicht die Fähigkeiten eines Barkeepers besitzen um so ein Drink herzustellen.

Das erste Mixgetränk wurde als Cocktail bezeichnet.

Es gibt heutzutage unzählige Rezepten von Cocktails und jedes Jahr kommen immer mehr neue dazu.

Die weltweiten bekanntesten Cocktails sind die Bloody Mary und Tequila Sunrise wurden in die offiziellen Register der Internationalen Bartender Association aufgenommen.

Die verschiedenen Bar – Utensilien haben ihre eigene Bezeichnungen.

Wenn man das Buch liest denkt man glatt das die Barkeeper ihre eigene Sprache in der schillernden Cocktail – Welt hätten.



Weitere Berichte:


   Cocktail Klassiker
   Cocktail Servietten
   Cocktail Sets
   Cocktail Shaker
   Cocktailkurse
   Cocktails ohne Alkohol
   Dampfdestille
   Eisglasform
   Eiswürfel
   Ice Crusher
   Molekulare Cocktails
   Molekulare Sets
   Sodasiphon
   Stirrer
   Strohhalm